Institut für Erziehungswissenschaft

Prof. Dr. Petra Bauer

Büro:
Münzgasse 22-28
Raum 310
 +49-(0)7071 29 76757
E-Mail

 

 

Sprechzeiten in der vorlesungsfreien Zeit:
Di 6.08.2019, 14.30-16.00 Uhr, Di 17.09.2019, 10-12 Uhr und nach Vereinbarung.

Bitte melden Sie sich zur Sprechstunde über unser Sekretariat an.


Forschung

Schwerpunkte

  • Sozialpädagogische Beratung und Supervision
  • Multiprofessionelle Kooperation und Vernetzung
  • Sozialpädagogische Professionsforschung (Fallkonstitution, Profession und Organisation)
  • Familie und Soziale Arbeit (Elternarbeit, Kooperation zwischen Familien und Helfersystemen, Familienbilder von Professionellen)

Ein Schwerpunkt aktueller Forschungsarbeit liegt auf dem Ausbau und der Weiterentwicklung der Arbeitsstelle für Beratungsforschung. In diesem Rahmen werden sowohl Praxisforschungsprojekte als auch grundlagenorientierte Projekte zur sozialpädagogischen Beratung in verschiedenen Settings und Handlungsfeldern konzipiert und durchgeführt.

Aktuelle Projekte

Abgeschlossene Projekte

  • MABEV – Metaanalyse, Bestandsaufnahme und Evaluation im Rahmen des Förderprogramms „Auf- und Ausbau von Lokalen Bildungsnetzen (LoBiN)“
  • Multiprofessionelle Kooperation im Aushandlungsprozess. Positionierungen sozialpädagogischer Akteure im Vergleich unterschiedlicher Settings
    (DFG; Laufzeit 2013 – 2015).Das Projekt untersucht multiprofessionelle Zusammenarbeit im Setting von institutionalisierten Fallbesprechungen und im Vergleich unterschiedlicher Sozial- und Organisationsformen. In der Verknüpfung von differenz- und professionstheoretischen Überlegungen analysiert das Projekt interaktive Aushandlungsprozesse und die Relationierung von professionsspezifischen Sichtweisen zwischen den beteiligten Akteuren.
  • „Organisationskultur der Bahnhofsmissionen“ Lehrforschungsprojekt im Rahmen des Seminars „Organisationskulturen Sozialer Einrichtungen“ (Sommersemester 2012)
  • „Wirkungsorientierung in den Erziehungshilfen“. Exemplarische Analysen einzelner Felder in einem Landkreis. Lehrforschungsprojekt im Rahmen des Seminars „Wirkungsorientierung in der Jugendhilfe“ (Sommersemester 2011, gem. mit Eberhard Bolay)
  • DFG-Projekt „Fallkonstitution in der Jugendhilfe. Institutionelle und professionelle Bearbeitungsformen von Problemlagen Jugendlicher im Bereich der Hilfen zur Erziehung“ (Dez. 2007 – November 2009)
  • Lehrforschungsprojekt zu „Sozialpädagogische Professionalität in unterschiedlichen Handlungsfeldern“ (April 2006 – Februar 2007)
  • Erarbeitung eines Qualitätshandbuches zur „Sozialarbeit an berufsbildenden Schulen in Thüringen“ (April 2003 – Dezember 2004)
  • Evaluation des Modellprojektes zur „Sozialarbeit an berufsbildenden Schulen in Thüringen“ im Auftrag der Arbeits-, Kultus- und Sozialministerien Thüringen (Juli 2002 – April 2003)
  • Wissenschaftliche Begleitung des Aufbaus einer Ehrenamtszentrale in Jena (2002/2003).
  • Kooperation zwischen Elternhaus und Schule im Umgang mit Lernstörungen und Schulversagen im Auftrag des Kultusministeriums Thüringen (2000)

Kurzvita

Seit 2009
Professorin für Sozialpädagogik

am Institut für Erziehungswissenschaft/Universität Tübingen

2004-2009
Wissenschaftliche Assistentin

am Arbeitsbereich Sozialpädagogik der Freien Universität Berlin

1997-2004
Wissenschaftliche Mitarbeiterin

am Institut für Erziehungswissenschaften der Friedrich-Schiller-Universität, Jena

1997-2000
Weiterbildung zur systemischen Therapeutin und Beraterin

(München, Heidelberg)

1999-2004
Mitarbeit bei Orbit Jena e.V.

(Geschäftsführung seit 2002)

1994-1997
Sozialpädagogin

im Zentrum für Psychiatrie, Winnenden

1985-1994
Studium der Pädagogik (Diplom)

an der Universität Tübingen


Publikationen

Herausgeberbände

  • Bauer, Petra/Wiezorek, Christine (Hrsg.) (2017): Familienbilder zwischen Kontinuität und Wandel. Analysen zur (sozial-)pädagogischen Bezugnahme auf Familie. Weinheim; Basel: Beltz; Juventa
  • Bauer, Petra/Weinhardt, Marc (Hrsg.) (2016): Professionalisierungs- und Kompetenzentwicklungsprozesse in der sozialpädagogischen Beratung. Hohengehren: Schneider Verlag.
  • Zipperle, Mirjana/Bauer, Petra/Stauber, Barbara/Treptow, Rainer (Hrsg.) (2016): Vermitteln. Ein Aufgabe von Theorie und Praxis Sozialer Arbeit, Wiesbaden, Springer VS.
  • Kommission Sozialpädagogik (Hg.) (2015): Praktiken der Ein- und Ausschließung in der Sozialen Arbeit. Weinheim, Basel: Beltz Juventa.
  • Bauer, Petra/Weinhardt, Marc (Hrsg.) (2014): Perspektiven sozialpädagogischer Beratung. Empirische Befunde und aktuelle Entwicklungen. Weinheim; München: Beltz; Juventa.
  • Faas, Stefan/Bauer, Petra/Treptow, Rainer (Hrsg.) (2014): Kompetenz, Performanz, soziale Teilhabe. Sozialpädagogische Perspektiven auf ein bildungstheoretisches Konstrukt. Wiesbaden: Springer VS.
  • Bauer, Petra/Brunner, Ewald J. (Hrsg.) (2006): Elternpädagogik. Von der Elternarbeit zur Erziehungspartnerschaft. Freiburg/Br.: Lambertus.
  • Otto, Ulrich/Bauer, Petra (Hrsg.) (2005): Mit Netzwerken professionell zusammen arbeiten. Bd. 1: Soziale Netzwerke in Lebenslauf- und Lebenslagenperspektive. Tübingen: dgvt.
  • Bauer, Petra/Otto, Ulrich (Hrsg.) (2005): Mit Netzwerken professionell zusammen arbeiten. Bd. 2: Institutionelle Netzwerke in Steuerungs- und Kooperationsperspektive. Tübingen: dgvt.
  • Brunner, Ewald Johannes/Bauer, Petra / Volkmar, Susanne (Hrsg.) (1998): Soziale Einrichtungen bewerten: Theorie und Praxis der Qualitätssicherung. Freiburg im Breisgau: Lambertus

Monographien

  • Bauer, Petra (2008): Professionelles Handeln im Kontext. Exemplarische Analysen zu Konstitutionsbedingungen professionellen Handelns in verschiedenen Handlungsfeldern. Publikationsbasierte Habilitationsschrift: Freie Universität Berlin
  • Bauer, Petra/Brunner, Ewald J./Morgenstern, Ines/Volkmar, Susanne (2005): Schulsozialarbeit an berufsbildenden Schulen. Das Thüringer Modell. Freiburg/Br.: Lambertus.
  • Bauer, Petra (2004): Systemische Supervision multiprofessioneller Teams in der Psychiatrie. Freiburg/Br.: Lambertus (Gekürzte und überarbeitete Fassung der Dissertation).

Artikel in Zeitschriften und Sammelbänden

  • Petra Bauer (2019): Sozialpädagogische Fallbesprechungen im Team: Spannungsfelder und Interaktionsdynamiken. In: Cloos, Peter/Fabel-Lamla, Melanie/Kunze, Katharina/Lochner, Barbara (Hrsg.): Pädagogische Teamgespräche. Weinheim Basel: Beltz, S. 16-33.
  • Bauer, Petra (2018): Multiprofessionalität. In: Grasshoff, Gunter/Renker, Anna/Schröer, Wolfgang (Hrsg.): Soziale Arbeit. Eine elementare Einführung. Wiesbaden: Springer; VS, S. 727-739.
  • Bauer, Petra (2017, i.E.): Fallbesprechungen in multiprofessionellen Teams in der Erziehungsberatung. In: Bohnsack, Ralf/Kubisch, Sonja/Streblow, Claudia (Hrsg.): Forschung in der Sozialen Arbeit und Dokumentarische Methode. Methodologische Aspekte und gegenstandsbezogene Erkenntnisse. Opladen: Barbara Budrich.
  • Bauer, Petra/Wiezorek, Christine (2017, i.E.): Familienbilder zwischen Kontinuität und Wandel – einleitende Bemerkungen. In: Bauer, Petra/Wiezorek, Christine (Hrsg.): Familienbilder zwischen Kontinuität und Wandel. Analysen zur (sozial-)pädagogischen Bezugnahme auf Familie. Weinheim; München: Beltz; Juventa, S. 7-22.
  • Bauer, Petra/Weinhardt, Marc (2017): Familienbilder in der psychosozialen Beratung. Familienbilder in der psychosozialen Beratung. Familienbezogene Orientierungen in frühen Phasen beraterischen Kompetenzerwerbs. In: Bauer, Petra/Wiezorek, Christine (Hrsg.): Familienbilder zwischen Kontinuität und Wandel. Analysen zur (sozial-)pädagogischen Bezugnahme auf Familie. Weinheim; München: Beltz; Juventa, S. 166.180.
  • Bauer, Petra (2017): Soziale Arbeit an berufsbildenden Schulen. In: Erich Hollenstein/Frank Nieslony/Karsten Speck/Thomas Olk (Hrsg): Handbuch der Schulsozialarbeit. Grundlagen der Kooperation von Jugendhilfe und Schule. Band 1, S. 128-136.
  • Bauer, P./Wiezorek, C. (2016): „Vulnerable Families“: Reflections on a Difficult Category. In: CEPS Journal (6) 4, pp. 11-28.
  • Bauer, Petra/Wiezorek, Christine (2016): Vulnerable Familien. Fallstricke eines scheinbar sensiblen Familienbildes. In: Sozial Extra (6) H. 4-5, S. 20-24.
  • Weinhardt, Marc/Bauer, Petra (2016): Die Professionalisierung von Personal als Leitungsaufgabe: das Beispiel psychosoziale Beratung. In: Vilain, Michael/Wegner, Sebastian (Hrsg.): Am Wendepunkt? InnenPerspektiven der Sozialwirtschaft. In: Tagungsband zum Social Talk 2015. Darmstadt: Institut für Zukunftsfragen der Gesundheits- und Sozialwirtschaft der Evangelischen Hochschule Darmstadt, S. 44-51.
  • Bauer, Petra (2016): Institutionelle Dimensionen psychosozialer Beratung. In: Bauer, P./Weinhardt, M. (Hg.) (2016): Professionalisierung und Kompetenzentwicklungsprozesse in der sozialpädagogischen Beratung. Hohengehren: Schneider Verlag, S. 106-120.
  • Bauer, Petra/Weinhardt, Marc (2016): Einführung. In: Bauer, P./Weinhardt, M. (Hg.) (2016): Professionalisierung und Kompetenzentwicklungsprozesse in der sozialpädagogischen Beratung. Hohengehren: Schneider Verlag, S. 1-8.
  • Bauer, Petra (2016): Psychosoziale Beratung und Lebensweltorientierung. In: Grunwald, Klaus/Thiersch, Hans (2016): Praxishandbuch Lebensweltorientierte Soziale Arbeit. Weinheim; Basel: Beltz, S. 382-393.
  • Bauer, Petra/Weinhardt, Marc (2016): Beratung von Jugendlichen. In: Syring, Marcus/Bohl, Thorsten/Treptow, Rainer (Hrsg.): YOLO – Jugendliche und ihre Lebenswelten verstehen. Zugänge für die pädagogische Praxis. Weinheim; Basel: Beltz, S. 211-219.
  • Bauer, Petra/Weinhardt, Marc (2016): „Ich habe noch bei Helm Stierlin gelernt“ – Zur Rolle von Vorbildern beim Lernen systemischer Beratung und Therapie. In: Rohr, D./Hummelsheim, A./Höcker, M. (Hg.): Beratung lehren. Erfahrungen, Geschichten, Reflexionen aus der Praxis von 30 Lehrenden. Weinheim; München: Juventa.
  • Bauer, Petra (2016): Förderung der Erziehung in der Familie. In: Schröer, Wolfgang/Struck, Norbert/Wolff, Mechthild (Hg.): Handbuch Kinder- und Jugendhilfe (2. Aufl.). Weinheim; München: Beltz:Juventa, S. 886-912
  • Bauer, Petra/Weinhardt, Marc (2016): Vermitteln einer beraterischen Grundhaltung oder: Über die Schwierigkeit, Neugier, Offenheit und Anerkennung zu lehren und zu lernen, In: Vermitteln. Ein Aufgabe von Theorie und Praxis Sozialer Arbeit, Wiesbaden, Springer VS, S. 205-216
  • Zipperle, Mirjana/Treptow, Rainer/Bauer, Petra/Stauber, Barbara (Hrsg.) (2016): Einleitung, In: Vermitteln. Ein Aufgabe von Theorie und Praxis Sozialer Arbeit, Wiesbaden, Springer VS, S. 1-12.
  • Kessl, Fabian/Neumann, Sascha/Bauer, Petra/Dollinger, Bernd/Füssenhäuser, Cornelia (2015):
  • Einleitung. In: Kommission Sozialpädagogik (Hg.): Praktiken der Ein- und Ausschliessung in der Sozialen Arbeit. Weinheim/Basel: Beltz Juventa.
  • Bauer, P./Neumann, S./Sting, S./Ummel, H./Wiezorek, C. (2015): Familienbilder und Bilder ‚guter’ Elternschaft. Zur Bedeutung eines konstitutiven, aber vernachlässigten Moments pädagogischer Professionalität. In: Fegter, Susann/Heite, Catrin/Mierendorff, Johanna/Richter, Martina (Hg.): Transformationen von Familie und Elternschaft. Sozialpädagogische Perspektiven. Neue Praxis, Sonderheft 12, S. 16-28.
  • Petra Bauer/Marc Weinhardt (2015): Methodenkompetenzerwerb im Studium. Das Beispiel Beratungslernen in Simulationsumgebungen. In: Bolay, Eberhard/Iser, Angelika/Weinhardt, Marc (Hg.): Methodisch Handeln. Beiträge zu Maja Heiners Impulsen zur Professionalisierung Sozialer Arbeit. Wiesbaden: Springer VS, S. 91-104.
  • Bauer, P./Ritscher, W. (2014): Verantwortung, Zuständigkeit, Hilfe und Kontrolle. In Kontext, Heft 3, 2014, S. 247 – 254.
  • Munding, K./Bauer, P. (2014): Familiale Bedeutungskonstruktionen von Behinderung. In Kontext, Heft 2, 2014, S. 155-171.
  • Bauer, P./Weinhardt, M. (2014): Einleitung zu: Bauer, P./Weinhardt, M. (Hg.): Perspektiven sozialpädagogischer Beratung. Empirische Befunde und aktuelle Entwicklungen. Weinheim; München: Beltz; Juventa.
  • Bauer, P. (2014): „Den Anfang gestalten ….“. Beraterische Erstgespräche von Beratungsnovizen. In: Bauer, P./Weinhardt, M. (Hg.): Perspektiven sozialpädagogischer Beratung. Empirische Befunde und aktuelle Entwicklungen. Weinheim; München: Beltz; Juventa, S. 232-251.
  • Bauer, P. (2014): Kooperation als Herausforderung in multiprofessionellen Handlungsfeldern. In: Faas, S./Zipperle, M. (Hg.): Sozialer Wandel. Herausforderungen für Kulturelle Bildung und Soziale Arbeit. Wiesbaden: Springer, VS, S. 273-284.
  • Bauer, Petra/Weinhardt, Marc (2014): Die Entwicklung von Beratungskompetenz an der Hochschule. In: Faas, Stefan/Bauer, Petra/Treptow, Rainer (Hrsg.): Kompetenz, Performanz, soziale Teilhabe. Sozialpädagogische Perspektiven auf ein bildungstheoretisches Konstrukt. Wiesbaden: Springer VS, S. 85-101.
  • Faas, Stefan/Treptow, Rainer/Bauer, Petra (2014): Sozialpädagogische Kompetenzdiskurse – Eine Einleitung. In: Faas, S./Bauer, P./Treptow, R. (Hrsg.), Kompetenz, Performanz, soziale Teilhabe. Sozialpädagogische Perspektiven auf ein bildungstheoretisches Konstrukt. Wiesbaden: Springer VS, 7-17.
  • Bauer, Petra (2013): Multiprofessionelle Kooperation und institutionelle Vernetzung in der (Ganztags-)Schule. In: Bohl, Thorsten/Meissner, Sybille (Hrsg.): Expertise Gemeinschaftsschule: Weinheim: Beltz, S. 161-176.
  • Bauer, Petra/Bolay, Eberhard (2013): Zur institutionellen Konstituierung von Schülerinnen und Schülern als Adressaten der Schulsozialarbeit. In: Spies, Anke (Hg.) Schulsozialarbeit in der Bildungslandschaft. Möglichkeiten und Grenzen des Reformpotenzials. Wiesbaden: VS, S. 47-70.
  • Weinhardt, Marc/Bauer, Petra (2013): Stille Krisen in der Schule. In Pädagogik 4, 13, S. 16-20.
  • Ummel, Hannes/Bauer, Petra/Wiezorek, Christine (2013): Das Verschwinden der strukturellen Besonderheit von Familie im Familienbild einer Professionellen aus dem frühpädagogischen Bereich. Überlegungen zur Entdifferenzierung von öffentlicher und privater Erziehung. In: Sektion Sozialpädagogik und Pädagogik der frühen Kindheit (Hg.): Konsens und Kontroversen. Sozialpädagogik und Pädagogik der frühen Kindheit im Dialog. Weinheim: Juventa, S. 155-169.
  • Bauer, Petra (2013): Beratung und Netzwerke. In: Fischer, Jörg/Kosellek, Tobias (Hg.): Netzwerke und Soziale Arbeit. Theorien, Methoden, Anwendungen. Wiesbaden: VS, S. 310-328.
  • Weinhardt, Marc/Bauer, Petra; Messmer, S. (2012): Kindeswohlgefährdung und Onlineberatung. Ein Fallbeispiel. In: e-beratungsjournal, 8 (2012) 1 [online: www.e-beratungsjournal.net]
  • Bauer, Petra/Wiezorek, Christine (2012): Zur Rolle von Familienbildern im Pflegekinderbereich. In: Netz. Fachzeitschrift Pflegekinder, S. 25-30.
  • Ahmed, Sarina/Bauer, Petra (2012): Zwischen Organisation und Profession. Fallkonstitution in Einrichtungen der Erziehungshilfe. In: Thole, W./ Retkowski, A./ Schäuble, B. (Hrsg.): Sorgende Arrangements. Kinderschutz zwischen Organisation und Familie. Wiesbaden, S. 107-120.
  • Bauer, Petra/Wiezorek, Christine (2011): Familienbilder in der Sozialen Arbeit. In: Klinische Sozialarbeit. Zeitschrift für psychosoziale Praxis und Forschung (7), Heft 4, S. 7-9
  • Bauer, Petra (2011): Multiprofessionelle Kooperation in Teams und Netzwerken – Anforderungen an Soziale Arbeit. In: Zeitschrift für Sozialpädagogik (9), H. 4, S. 341-361.
  • Bauer, Petra (2011): Die Bedeutung der Organisation im Prozess der Fallkonstitution. In: Kontext (42), 1, S. 29-44.
  • Bauer, Petra/Ahmed, Sarina/Heyer, Brit (2010): Was ist der Fall? Fallkonstitutionsprozesse in Jugendhilfeeinrichtungen. In: Neue Praxis, (40) H. 6, S. 566-580.
  • Bauer, Petra (2010): Familie und Soziale Arbeit. In: Enzyklopädie Erziehungswissenschaft Online (EEO). Fachgebiet Soziale Arbeit, hrsg. von Schroer, Wolfgang/ Schweppe, Cornelia Weinheim; München: Juventa. Unter: www.erzwissonline.de
  • Bauer, Petra (2010): Das Heim als lose gekoppeltes System? Governance in Organisationen der Jugendhilfe. In: Zeitschrift für Sozialpädagogik, 8, H. 3, S. 261-277.
  • Bauer, Petra (2010): Schulsozialarbeit an berufsbildenden Schulen in Thüringen. In: Speck, Karsten / Olk, Thomas (Hg.): Forschung zur Schulsozialarbeit. Stand und Perspektiven. Weinheim; München, S. 119-134.
  • Bauer, Petra/Ahmed, Sarina/Heyer, Brit (2010): Was ist der Fall? Fallkonstitutionsprozesse in Jugendhilfeeinrichtungen. In: Neue Praxis (40) H. 6, S. 566-580
  • Bauer, Petra (2010): Organisatorische Bedingungen der Fallkonstitution in der Sozialen Arbeit. Ein Literaturbericht. In: Zeitschrift für Pädagogik, Heft 2, 2010, S. 249-266.
  • Bauer, Petra/Wiezorek, Christine (2009): Familienbilder professioneller Sozial-pädagogInnen. In: Thiessen, Barbara/Villa, Paula (Hrsg.): Mütter – Väter: Diskurse, Medien, Praxen. Münster: Westfälisches Dampfboot, S. 173-193.
  • Bauer, Petra (2009): Elternarbeit. In: Schröer, Wolfgang / Stiehler, Steve (Hrsg.): Lebensalter und Soziale Arbeit: Erwachsenenalter. Schneider Verlag: Hohengehren, S. 212-230.
  • Bauer, Petra (2008): Die Aneignungsperspektive in der Wirkungsforschung zur Schulsozialarbeit. In: Zeitschrift für Sozialpädagogik (6) Heft 4, S. 420-442.
  • Bauer, Petra/Wiezorek, Christine (2008): Perspektiventriangulation im professionellen Fallbezug. Exemplarische Annäherungen an biografische Voraussetzungen pädagogischen Fallverstehens. In: Rehberg, Karl-Siegberg (Hrsg.): Die Natur der Gesellschaft: Verhandlungen des 33. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Kassel 2006: 2 Bde + CD
  • Bauer, Petra/Wiezorek, Christine (2008): Der verdachtsgeleitete Blick. Sozialpädagogische Familienbilder vor dem Hintergrund von Kinderschutz. In: SozialAktuell 5, S. 26-28.
  • Bauer, Petra (2007): „Systemisch ist mir nicht jetzt ein richtiger Begriff“ - Systemische Supervision aus der Sicht von Supervisanden. In: Kontext (38), 2, S. 161-175.
  • Bauer, Petra/Wiezorek, Christine (2007): Zwischen Elternrecht und Kindeswohl. In: Ecarius, Jutta (Hrsg.), Handbuch Familie. Wiesbaden: VS, S. 614-636.
  • Bauer, Petra (2006): Schule und Familie – Reflexionen zur Gestaltung einer schwierigen Partnerschaft. In: Bauer, Petra / Brunner, Ewald J. (Hrsg.), Elternpädagogik. Von der Elternarbeit zur Erziehungspartnerschaft. Freiburg/Br.: Lambertus, 107-128.
  • Bauer, Petra/Ewald Johannes Brunner (2006): Elternpädagogik. Von der Elternarbeit zur Erziehungspartnerschaft. Eine Einführung. In: Bauer, Petra / Brunner, Ewald J. (Hg), Elternpädagogik. Von der Elternarbeit zur Erziehungspartnerschaft. Freiburg/Br.: Lambertus, 7-19.
  • Bauer, Petra (2005): Teamsupervision am Schnittfeld von Supervision und Organisationsberatung. In: Brunner, Ewald J. (Hrsg.), Pädagogische Organisationsberatung. Jena: IKS, 15-32.
  • Bauer, Petra/Otto, Ulrich (2005): Beiträge zu einer Zwischenbilanz netzwerkorientierter Intervention. In: Otto, Ulrich / Bauer, Petra (Hrsg.), Mit Netzwerken professionell zusammen arbeiten. Bd. 1: Soziale Netzwerke in Lebenslauf- und Lebenslagenperspektive. Tübingen: dgvt, 11-22.
  • Bauer, Petra (2005): Institutionelle Netzwerke steuern und managen – einführende Überlegungen. In: Bauer, Petra / Otto, Ulrich (Hrsg.), Mit Netzwerken professionell zusammen arbeiten. Bd. 2: Institutionelle Netzwerke in Steuerungs- und Kooperationsperspektive. Tübingen: dgvt, 11-52.
  • Bauer, Petra/Otto, Ulrich (2005): Kooperationsprobleme in der Schulsozialarbeit – Perspektiven im Vergleich von Schule und Klinik. In: Zeitschrift für Sozialpädagogik (3) H. 1., 11-36.
  • Otto, Ulrich/Bauer, Petra (2004): Lebensweltorientierte Soziale Arbeit mit älteren Menschen. In: Grunwald, Klaus / Thiersch, Hans (Hrsg.), Praxis lebensweltorientierter Sozialer Arbeit. Handlungszugänge und Methoden in unterschiedlichen Arbeitsfeldern. Weinheim; München: Juventa, 195-212.
  • Bauer, Petra (2003): Teamsupervision in psychiatrischen Teams - eine empirische Studie. In: Organisationsberatung, Supervision, Coaching (OSC), 2, 2003.
  • Bauer, Petra (1998): Supervision als Instrument der Qualitätssicherung? Zum Nutzen von Supervision in der Psychiatrie, in: Brunner, E.J. / Bauer, P. / Volkmar, S. (Hrsg.) (1998), Soziale Einrichtungen bewerten: Theorie und Praxis der Qualitätssicherung. Freiburg im Breisgau: Lambertus, 107-134.
  • Schiepek, Günter/Bauer, Petra (1998): Produktion und Beurteilung von „Qualität“ in psychosozialen Einrichtungen, in: Brunner, E.J. / Bauer, P. / Volkmar, S. (Hrsg.) (1998), Soziale Einrichtungen bewerten: Theorie und Praxis der Qualitätssicherung. Freiburg im Breisgau: Lambertus, 16-53.

Rezensionen

  • Rezension zu Arist von Schlippe / Michael Grabbe (Hrsg.) (2007): Werkstattbuch Elterncoaching. Elterliche Präsenz und gewaltloser Widerstand in der Praxis. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht. In Kontext (33), 2007, 4.
  • Schulze, Heike (2007): Handeln im Konflikt. Eine qualitativ-empirische Studie zu Kindesinteressen und professionellem Handeln in Familiengericht und Jugendhilfe. Würzburg: Ergon Verlag.
  • Rezension zu Jürgen Müller (2006): Heimerziehung. Entwicklungen, Veränderungen und Perspektiven des Theorie-, Forschungs- und Methodenwissens der stationären Erziehungshilfe. In: Zeitschrift für Pädagogik (53) 6, 2007, S. 869-871.
  • Sammelrezension zu: Ader, Sabine (2006): Was leitet den Blick? Wahrnehmung, Deutung und Intervention in der Jugendhilfe. München; Weinheim: Juventa.
  • Urban, Ulrike (2004): Professionelles Handeln zwischen Hilfe und Kontrolle. Sozialpädagogische Entscheidungsfindung in der Hilfeplanung. Weinheim; München: Juventa. In: Sozial Extra 3/4 2008.

Funktionen / Mitgliedschaften

  • Seit 2014 Mitherausgeberin der Zeitschrift für Sozialpädagogik
  • Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie („Fachgruppe Hochschulen“)
  • Mitglied in der Sektion Professionssoziologie der Deutschen Gesellschaft für Soziologie
  • Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (Kommission Sozialpädagogik)
  • Seit 2012: Mitglied im Vorstand der Kommission Sozialpädagogik der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft
  • Seit 2010: Mitherausgeberin der Zeitschrift Kontext